Bio Hanföl – eine wiederentdeckte regionale Omega-3-Quelle

Bio Hanföl Kurzinfo

Alle reden so salopp von hochwertigen Speiseölen, doch unser Hanföl hält, was die Definition verspricht: Das Verhältnis von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuen ist ausgeglichen. Hanföl als Speiseöl wird aus den Hanfsamen des Lebensmittelhanfs gewonnen und ergänzt eine ausgewogene Ernährung mit der natürlichen Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren sowie Vitamine E.

Kaltgepresstes Hanfoel und Hanfoel aus geschaelten Hanfsamen von Hanfland

Was macht unser Hanfland Bio Hanföl aus?

Wie die Hanfpflanze – Cannabis Sativa – gehegt und gepflegt werden muss, um eine reichhaltige und qualitativ hochwertige Ernte zu bekommen, verhält es sich auch mit der Verarbeitung. Zeit, Wissen, Sorgfalt und ein nachvollziehbarer Ablauf garantieren unser hochwertiges Hanföl in BIO-Qualität.

In der Ruhe liegt die Kraft. Unsere Öle werden nicht gefiltert, wir setzen auf das Sedimentationsverfahren. Nach der Pressung ruht das Hanföl, damit sich die natürlich vorhandenen Schleimstoffe am Fassboden absetzen können. So bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten und das Ergebnis ist der aromatische Geschmack mit schimmernder gelb-grünlicher Farbe des genussfertigen Hanföls.

Wertvolle Inhaltsstoffe im Hanföl – Was versteckt sich in unserem Hanföl nun wirklich?

Die Natur hat gut vorgesorgt, um all die Lebewesen optimal mit Nährstoffen zu versorgen. Jahrtausende bzw. Jahrhunderte haben sich die Menschen dieses Wissen angeeignet und gerade in der jetzigen Zeit, wird es immer wichtiger, den Körper auf natürliche Weise zu stützen und sich auf dieses Know-how, das von Generation zu Generation überliefert wurde, zu besinnen.

Kurz gesagt, Hanföl hat einen hohen Gehalt an …

… OMEGA-3-FETTSÄUREN und OMEGA-6-FETTSÄUREN
… mehrfach ungesättigten Fettsäuren
… ungesättigten Fettsäuren
… Vitamin E
… und es ist das einzige Speiseöl mit Gamma-Linolensäure (2 – 4 Prozent).

Ja, Hanföl hat ein ideales Verhältnis (3:1) zwischen den Omega-6-Fettsäuren und den Omega-3-Fettsäuren!
Ja, Hanföl ist das einzige Speiseöl mit Gamma-Linolensäure (GLA).

Herstellung Hanfland Hanföl

Sorgfältige Herstellung Hanföl aus geschälten Hanfsamen

Hanfoel aus geschaelten Hanfsamen

Unser „goldenes Hanföl“ zeichnet sich durch einen herrlichen nussigen Geschmack und – wie der Name schon sagt – durch die goldige Farbe aus.

Warum ist das Hanföl plötzlich goldig?
Vor dem Pressvorgang schälen wir die Hanfsamen, sodass die Bitterstoffe aus den Hanfschalen nicht in das Öl gelangen, dadurch erzeugen wir einen nussigen Geschmack. Die geschälten Hanfsamen werden dezent geröstet und danach gepresst.

Fakten- & Zahlencheck Hanföl aus geschälten Hanfsamen:

  • Wie viel Hanfsamen benötigt man für einen Liter goldenes Hanföl? Die Faustregel lautet: 6 kg ungeschälte Hanfsamen ergeben 1 Liter Hanföl aus geschälten Hanfsamen.
  • Aus ca. 6 kg ungeschälte Hanfsamen entstehen 2 kg geschälte Hanfsamen, aus welchen nach dem Anrösten 1 Liter goldenes Hanföl gepresst wird.
  • Bei der Pressung von 1 Liter goldenem Hanföl entsteht rund 1 kg Hanfpresskuchen. Dieser wird zu Hanfproteinpulver mit einem Gehalt von 56-60% Protein gemahlen.

Schonende Herstellung von Hanfland Hanföl kaltgepresst

Hanfoel kaltgepresst

Unser besonders aromatisches Bio Hanföl aus ungeschälten Hanfsamen wird – wie bereits erwähnt – im schonenden Kaltpress-Verfahren hergestellt. Damit alle Enzyme und wertvollen Inhaltsstoffe – vor allem die empfindlichen Omega-3-Fettsäuren – erhalten bleiben, achten wir bei diesem Vorgang, dass wir eine konstante Temperatur von unter 45° C beibehalten.

Fakten- & Zahlencheck Hanföl kaltgepresst:

  • Wie viele Hanfsamen benötigt man für einen Liter Hanföl? Die Faustregel lautet: 5 Kilo ungeschälter Hanfsamen ergeben 1 Liter Hanföl kaltgepresst.
  • Gut Ding braucht Weile, denn für die Pressung von 2 Liter Öl investieren wir 1 Stunde an Zeit.
  • Bei der Pressung von 1 Liter grün-ockerfarbenem Hanföl entstehen rund 3,5 Kilo Hanfpresskuchen. Dieser wird zu Hanfmehl gemahlen bzw. ausgesiebt und zu hochwertigem Hanfproteinpulver (50% Proteingehalt) in Rohkostqualität verarbeitet.

Was bewirkt unser Hanfland Hanföl?

Hanföl hat von Natur aus einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Die im Hanföl enthaltene alpha- Linolensäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei.

Die Dosis ist das Geheimnis. Ein Esslöffel Hanföl (15 g) deckt die empfohlene, tägliche Aufnahme von 2 g Alpha-Linolensäure – bekannt als Omega-3-Fettsäure. Durch das enthaltene Vitamin E werden die Zellen vor oxidativem Stress geschützt.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind natürlich wichtig und vorausgesetzt.

Unsere Ernährung besteht im Allgemeinen aus einem Überschuss an Omega-6-Fettsäuren. Omega-6 Fettsäuren nehmen wir z.B. mit folgenden Lebensmitteln auf: Fleisch- und Milchprodukte, Sonnenblumenöl oder Margarine. Dagegen sind Omega-3-reiche Lebensmittel, wie Seefisch in unserer Alltagsernährung nur wenig präsent.

Ernährungsgesellschaften empfehlen ein Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren unter 5:1 anzustreben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll Hanföl in die tägliche Ernährung zu integrieren um einen „Ausgleich“ zu Omega-6- dominierter Kost zu erreichen.

Die Mischung macht es aus. Das optimale 1:3-Verhältnis (Omega-3-Fettsäure:Omega-6-Fettsäure) bringt eine pflanzliche Alternative als Omega-3 Quelle auf den Speiseplan, denn der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst produzieren, sondern nur über die Nahrung aufnehmen.

Wie wird kaltgepresstes Hanföl in der Küche eingesetzt?

Kaltgepresstes Hanföl ist bestens in der kalten Küche zuhause, wie zum Beispiel beim Zubereiten von Salat-Dressings, Marinaden und Saucen oder als Zutat in Topfenaufstrichen, sowie als Topping für Erdäpfelgerichte. Mit viel Kreativität steht einer vielseitigen Verwendung nichts im Wege. Hol dir Ideen und Inspiration in unserer Rezeptsammlung!

Tipp am Rande: Hanföl sollte jedoch nicht zum Braten oder Frittieren verwendet werden.

Was heißt das konkret bzw. welche Inhaltsstoffe befinden sich im Hanfland Bio Hanföl?

Nährwerte Bio Hanföl kaltgepresst und Bio Hanföl aus geschälten Hanfsamen

Bio Hanfoel kaltgepresst und aus geschaelten und geroesteten Hanfsamen haben einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsaeuren

Wo liegt der Unterschied: Hanföl oder CBD-Öl?

Die zwei Öle sind wie zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Das Hanföl wird aus den Hanfsamen des Lebensmittelhanfs, in denen nur Spuren von Cannabinoiden enthalten sind, gewonnen. Das CBD-Öl ist ein in einem Öl gelöster Extrakt aus THC-armen, aber CBD-reichen Hanfblüten. Dieser CBD Extrakt wird aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen, in denen Cannabinoide enthalten sind.

Was wir sagen können: Hanföl sorgt auf jeden Fall für kulinarische Abwechslung.
Genussvolles, wertvolles Essen macht auf jeden Fall auch glücklich!

Unser Fazit

Hanföl wird auf Grund des hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren als wertvolle Ergänzung und Bereicherung jedes Ernährungskonzeptes – wie zum Beispiel vegan, vegetarisch, flexitarisch, klassisch, omnivor, clean, paleo, u. v. m. – angesehen! Und vor allem es schmeckt – nussig!

Hanföl von Hanfland

Hanföl aus geschälten Hanfsamen

Hanfoel Geschaelte Hanfsamen Nussig Bio Hanfland

Hanföl kaltgepresst

.

Hanfoel kaltgepresst
Vorheriger Beitrag
Hanfproteinpulver – die Vorteile