Viel Lärm um CBD

Mit einem Erlass rund um CBD-Produkte brachte Beate Hartinger-Klein vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz am 9. Dezember viel Unruhe und ebenso viel Unklarheit in die Hanf-Branche.

Dieser Erlass des Bundesministeriums besagt mit sofortiger Wirkung ein generelles Verkaufsverbot von CBD-haltigen Lebensmitteln und Kosmetika. Unsere Bio CBD-Hanfextrakte dürfen dadurch nicht mehr als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden, und es ist uns leider auch nicht mehr erlaubt, Einnahme- und Dosierempfehlungen auszusprechen. Der Verkauf für CBD-Produkte soll künftig den Apotheken auf Rezept vorbehalten sein.

Aufgrund sehr widersprüchlicher Informationen diverser Stellen herrscht aktuell im Handel wie auch bei den Produzenten viel Unsicherheit darüber, ob und in welcher Form der Verkauf von CBD-Produkten in den nächsten Tagen bzw. Wochen gehandhabt wird.

Zurzeit steht fest, dass derzeit nur CBD-haltige Extrakte mit der Deklarierung Bio Hanf Aroma Extrakt verkauft werden dürfen.

Wir haben hier für Sie einige der aktuellen Informationen zum Thema gesammelt:

Produzenten und der Wirtschaftsverband Cannabis Austria arbeiten derzeit intensiv an der Anerkennung von CBD-Hanfextrakten als Nahrungsergänzungsmittel.

Allfällige weitere Informationen zum Thema werden wir hier laufend ergänzen!