Unsere Hanf-Bauern: Karl Strohmayr

|Unsere Hanf-Bauern: Karl Strohmayr

Unsere Hanf-Bauern: Karl Strohmayr

Das erste Mal hat Karl Strohmayr aus Senning im Jahr 2015 Hanf angebaut.

Es war damals ein besonders trockenes Jahr für die Landwirtschaft und er war beeindruckt, wie gut der Hanf dieses Jahr gemeistert hat. Im darauffolgenden Jahr lernte er die facettenreiche Vielfalt von Hanf dann noch näher kennen: Pflanzenhöhen von 2,5 Metern bis auch nur einen Meter bei der Kurzsorte Finola.

Aber Karl und seine Familie bauen nicht nur Hanf an, sie leben ihn auch. So haben sie die geschälten Hanfsamen längst in den Speiseplan integriert. Auch seine Kinder sind von den gesunden Hanfprodukten begeistert – besonders vom Hanfmüsli und dem Schokohanf! 

Selbst die Pferde der Familie Strohmayr werden mit Hanf verwöhnt und mögen Hempy Hanfschrot und die Hempy Hanf-Leckerlis sehr. 

Der Hanf ist in so mancher Hinsicht durchaus ein „rauer“ Geselle – das macht ihn aber gerade auch wieder für mich interessant!

Aktuell wächst die Sorte USO 31 auf Strohmayers Feldern. „Er wird zwar nicht die sehr guten Vorjahrserträge erreichen, schaut derzeit jedoch trotz Trockenheitsperiode für diese Durststrecke ganz gut aus!”, so Karl Strohmayr, für den Hanf eine wertvolle Bereicherung für die Fruchtfolge des Biobauers ist. 

2017-08-10T10:33:20+00:00 10. August 2017|Hanfanbau|