HEMPY Bio Hanfschrot

Startseite|HEMPY Bio Hanfschrot

HEMPY Bio Hanfschrot

 6,90 59,90

Enthält 10% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar
(10 Kundenrezensionen)

geeignet für Pferde, Hunde, Katzen & Kleintiere

Einzelfuttermittel – ein reines Naturprodukt aus Österreich, ohne Zusätze!

100 % Bio Hanfschrot
Rohprotein 28 %, Rohfett 42 %, Rohfaser 9,5 %

Die Analysenwerte unterliegen den von Natur aus üblichen Schwankungen.


Analyse Bio Hanfschrot ansehen

Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

BEWÄHRTER FUTTERZUSATZ FÜR PFERDE, HUNDE, KATZEN & KLEINTIERE

Bio Hanfschrot wird bei der schonenden Schälung von Hanfsamen als sogenannte „Feinware“ gewonnen und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Omega–3-Fettsäuren, Eiweiß und Ballaststoffen aus. Hanfprotein ist besonders hochwertig und kann vom Körper schnell und effektiv verarbeitet werden. Gleichzeitig enthält Hanfschrot essentielle Omega-3-Fettsäuren, Gamma-Linolensäure und Stearidonsäure.

Durch unsere regelmäßigen Hanfschälungen verfügen wir laufend über frische Ware. Im Vergleich zu ganzen Hanfsamen ist Schrot leichter verdaulich, wodurch seine hochwertigen Inhaltsstoffe besser aufgenommen werden und vom Organismus effektiver verwertet werden können. Die sichtbaren Effekte werden dadurch beschleunigt.

Bio Hanfschrot stärkt durch seine Inhaltsstoffe

  • die Hufe von Pferden, da er das Wachstum fördert: Das Horn wächst schneller und stärker nach, besonders zu empfehlen für Barhufgeher,
  • das Herz-Kreislaufsystem und aktiviert den Stoffwechsel
  • den Muskelaufbau und stabilisiert das Bindegewebe
  • die Kondition und Ausdauer
  • die Verdauung
  • eine gesunde Haut

Fütterungsempfehlung

Hanfschrot kann sowohl als täglicher Futterzusatz, als auch in Form einer Kur verwendet werden, wobei diese Kur mindestens 10 bis 12 Wochen durchgeführt werden sollte. Pferde ca. eine Woche mit 20 bis 30 g Hanfschrot pro Tag anfüttern. Danach bei Großpferden 50 bis 60 g, bei Kleinpferden und Ponys 30 bis 40 g täglich (je 100 Kilo Körpergewicht ca. 10 – 20 g).

Für Hunde und Katzen ca. 5 g täglich pro 10 Kilo Körpergewicht. Eine Überdosierung ist nicht zu befürchten.
Vor Wärme und Licht geschützt, trocken lagern.

Produzent: Hanfland GmbH, 2136 Hanfthal

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Menge

1 kg, 5 kg, 10 kg, 20 kg

10 Bewertungen für HEMPY Bio Hanfschrot

  1. Michaela Harnacker-Leithner

    Was für unser Hündchen sehr gut ist, verwenden wir auch gleich, aber psssst, nicht weitersagen!!!!
    Kommt in’s Brot und in das Bio-Futter unserer Hündin von Zeit zu Zeit. Schmeckt uns allen und tut uns allen sehr, sehr gut!!!! Danke auch für dieses tolle Produkt!!!!!!

  2. Zellhofer Anton

    Sehr gute Produkte…..

  3. Rosi

    Schmeckt unserem Hund und unserem Pferd vorzüglich.
    Wird total gut angenommen und die positiven Effekte des Hanfes sind bemerkbar.

  4. Elisabeth Pichler

    Kommt mehr als gut bei Pferd und Hund an und man sieht wie gut ihnen der Hanf tut. Schönes Fell und gaaaannnzz viel Mähne. Ich denke man kann seinen Tieren nichts besseres tun als Hanf zu füttern. Wir sind sehr begeistert.

    • Manuel Proksch

      Hallo Frau Pichler vielen Dank für Ihre nette Rückmeldung! Wir wünschen Ihrem Pferd und Hund alles Gute!
      Ihr Hanfland – Team

  5. Werner

    Der Hanfschrot wird auch gerne von Wacheln gefressen. Ganz besonders gut eignet er sich zum Zufüttern bei der Kükenaufzucht, da die kleinen Federbälle den dunklen Schrott gut aufpicken können

    • gerda

      Hallo Herr Werner, Ihre Erfahrung ist sehr interessant. Ich dachte bis jetzt, dass der Hanfschrot eher für Pferde und Hunde geeignet ist. Aber ja für die kleinen Küken ist der Hanfschrot wohl leichter auf zu picken. Alles Gute für Sie und Ihre Wachteln! Liebe Grüße Ihr Hanfland- Team

  6. Andrea Man

    Unsre 3 Pferde liiiieben den Hanfschrott.
    Empfehle es gerne allen Pferdebesitzern weiter

    • gerda

      Vielen Dank für die Rückmeldung Frau Andrea M. Alles Gute für Sie und Ihre 3 Pferde!!! Ihr Hanfland – Team

  7. Kathi

    Bin total begeistert, dass meine kleine Pensionistin Lia (Kaninchen ) den Schrot so gern frisst, wobei sie normal nicht so die große Esserin ist
    Lexi (Deutsche Pinscherhündin)
    Im Futter frisst sie das Hanfschrott brav mit & vertragt es auch super
    Cookie (Zwergpinscherhündin)
    1.Tag kaum gefressen
    Seit dem 2. Tag brav gefressen

    Kann es nur weiterempfehlen

    • gerda

      Danke Kathi für die Empfehlung! Und viel Freude mit dem Kaninchen und Lexi!

  8. Birgit Horvath

    Wir durften den hanfschrot testen
    Wir sind sehr begeistert davon
    die Mädels (Hunde) bekommen den Hanfschrot ins Futter
    Ebenso die Pferde
    Wir nehmen ihn ins Müsli
    Die Hunde haben trotz Fellwechsel ein schönes glänzendes Fell
    Alles schmeckt es und wir vertragen den Schrott

    • gerda

      Danke Birgit für die Rückmeldung! Wir freuen uns, dass der positive Effekt schon beim Fell sichtbar ist!

  9. Barbara, Snoopy & Linos

    Ich verwende den Hempy Hanf-Schrot nun schon über zwei Wochen und bin einfach nur begeistert von diesem einfachen und dennoch so vielseitigen und gesunden Produkt, ich finde es super als Zusatz zum BARF und meine beiden Hunde stehen voll drauf! Die ersten paar Tage habe ich den Schrot so wie andere Zusätze unters Fleisch gemischt, aber da meine Hunde den Schrot so toll finden, streue ich ihn einfach nur mehr oben drauf als „Sahnehäubchen“ quasi.
    Ich selber esse den Hanf-Schrot auch, in Aufstrich, als Panier oder im Kuchen statt Nüssen oder in Gemüseleibchen – einfach super lecker
    Der Hanf-Schrot ist definitiv ein Produkt das fixer Bestandteil bei der Ernährung meiner Hunde (und mir ) bleibt!

    • gerda

      Liebe Barbara danke! Ja Hanfschrot ist wirklich universell einsetzbar – die tägliche Portion Omega-3-Fettsäuren für Hund und Frauchen :-)

  10. Tanja Sp.

    Ich verwende Hempy Hanfschrot nun seit ca. 1 Jahr für meinen knapp 19 Jahre alten Paint-Warmblut Wallach.
    Seine Hufe sind noch nie so gut gewachsen wie seit der Verwendung vom Hanfschrot. Auch mein Hufschmied ist begeistert.
    Ursprünglich wollte ich ihm den Hanf als Kur geben (wegen Herzfehler, zur Unterstützung beim Fellwechsel, zum Stärken des Immunsystems, etc.), doch nachdem ich gesehen habe wie gut seine Hufe damit geworden sind bekommt er ihn jetzt durchgehend.
    Er frisst ihn auch brav.
    Lieferung hat bis dato immer sehr gut funktioniert.

    • Daniela Smolak

      Liebe Tanja, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Es freut uns sehr, dass der Hanfschrot von deinem Pferd so gut angenommen wird.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben