Lebensmittel & Gesundheit 2016-10-26T11:44:19+00:00

Powerfood Hanf: Lebensmittel & Gesundheit

Hanfsamen gehören zweifelsfrei zu den ernährungsphysiologisch hochwertigsten Ölfrüchten. Die Ernährungswissenschaft hat den hohen Wert der Hanfsamen erst in den letzten Jahren entdeckt und prophezeit dem Hanf heute eine große Zukunft als gesundheitsfördernde Pflanze!

 

hanfgesund

Hanfprodukte: gesund für Groß & Klein

 

Hanfprodukte sind eine natürliche Quelle von Omega-3-Fettsäuren und Gamma Linolensäure, weshalb sie erfolgreich zur Stärkung der Gesundheit eingesetzt werden. Die lebensnotwendigen Omega-3 und Omega-6- Fettsäuren werden neben der Produktion zahlreicher Hormone und zur Zellerneuerung auch für die Aufrechterhaltung des Immunsystems benötigt. Da sie Bestandteil der Zellmembranen sind, sind sie für das optimale Funktionieren des gesamten Stoffwechsels von Bedeutung!

Fettsäuren in Hanfsamen liefern ein optimales Verhältnis von Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren von 3:1!

Hanföl hat einen auffallend hohen Anteil an der zweifach ungesättigten Linolsäure, gefolgt von der dreifach ungesättigten Alpha-Linolensäure. Diese beiden Fettsäuren können vom Körper nicht selbst gebildet werden und müssen deshalb durch die Nahrung zugeführt werden (= essentiell). Wichtig dabei ist, dass die Fettsäuren immer im richtigen Verhältnis zueinander aufgenommen werden.

Eine ungünstige Kombination von Nahrungsfetten, wie sie für die westliche Ernährung oft typisch ist, kann zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen. Werden Omega-6-Fettsäuren in einem zu hohen Verhältnis aufgenommen, können sie die lebenswichtigen Aufgaben der Omega-3-Fettsäuren unterdrücken. Die Folgen können unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Rheuma, Arthritis, Multiple Sklerose und Hautprobleme sein.

In Hanflebensmitteln ist dieses Verhältnis an der zweifach ungesättigten Linolsäure (Omega-6-Fettsäure) und der dreifach ungesättigten Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure) perfekt, nämlich 3:1 – ein eindeutiger Gesundheitsfaktor!

 

hanfoel-dreier

Das optimale Fettsäureprofil macht Hanföl zum gesunden Powerfood!

 

Schlank mit Hanf
Auch für die Figur ist der Verzehr von Hanföl ein Gewinn – im Gegensatz zu gesättigten pflanzlichen und tierischen Fettsäuren wird es nicht in das körpereigene Fettgewebe eingelagert, sondern für den Aufbau neuer Zellen (vor allem der Zellmembran) herangezogen. Damit ist Hanföl der ideale Begleiter während einer Diät!