Fellwechselzeit: Zeit für eine Hempy-Kur

|Fellwechselzeit: Zeit für eine Hempy-Kur

Vom Winter- zum Sommerfell: Jetzt ist es soweit die Tage werden länger und der Fellwechsel bei Hund und Pferd beginnt! Eine gute Zeit, Ihr Tier dabei tatkräftig zu unterstützen!

Der tierische Fellwechsel zieht sich über mehrere Wochen und stellt eine massive Belastung für den Stoffwechsel und das Immunsystem dar des Tieres dar – eine Höchstleistung für den gesamten Organismus!

Ein Pferd benötigt in dieser Zeit um bis zu 30 % mehr Energie, denn der Körper beansprucht für den Fellwechsel einen Großteil der Nährstoffe, was wiederum das Immunsystem schwächen kann. Das erklärt auch, warum gerade in dieser Zeit ältere und besonders belastete Pferde, wie chronisch Kranke, Ekzemer, Zuchtstuten und ähnliche, anfälliger auf Krankheiten sind.

Je besser Stoffwechsel, Darm und Körper funktionieren, desto besser funktioniert auch der Fellwechsel. Deshalb sollte jetzt besonderes Augenmerk auf die richtige Ernährung gelegt werden: Heu-Ration erhöhen und Nährstoffe zuführen! Auch die Gabe von kaltgepressten Ölen kann den Fellwechsel unterstützen: Omega-Fettsäuren und Vitamin E sind dabei wichtige Vitalstoffe für den Stoffwechsel und das Immunsystem.

Hempy Hanf-Produkte sind perfekt geeignet, um den Fellwechsel bei Tieren zu unterstützen:

  • Reich an Omegafettsäuren (Omega-3 und Omega-6)
  • Gamma-Linolensäure für das Immunsystem und die Haut
  • Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor und Eisen
  • verdauungsfördernde Ballaststoffe
  • Vitamine B und E

Hanf sorgt für mehr Vitalität bei Mensch und Tier, verbessert den Stoffwechsel und stärkt die Darmflora und das Immunsystem.

Das bestätigt auch der Erfahrungsbericht von Astrid Kaudela, die im Reitverein Paddock in Laa an der Thaya seit Mitte 2016 alle 25 Pferde mit Hanf versorgt: „Die Zufütterung von Hanf hat sich bewährt! Seit nunmehr eineinhalb Jahren bekommen sämtliche Pferde in unserem Reitstall Hanf zugefüttert. Die positive Wirkung auf Stoffwechsel und Immunkraft unserer Pferde zeigt sich an merkbar weniger Erkrankungen über die Wintermonate. Auch der Fellwechsel funktioniert wesentlich besser – unsere Tiere haben kein stumpfes Fell mehr. Probleme wie Kotwasser sind nach drei Wochen Geschichte und auch ein verbessertes Hufwachstum war zu erkennen!”

Frühjahrskur zum Fellwechsel bei Pferden

Hanfschrot und Hanföl in Kombination, zum Beispiel:
morgens Hanfschrot – zu Beginn langsam anfüttern, dann auf ca 50 bis 60 g/Großpferd erhöhen und mit ca 30 g Hanfschrot+ ergänzen
abends: max. 3 bis 4 Esslöffel Hanföl/Großpferd.

Tipp zur Fellpflege:
Ausgiebiges Putzen hilft, die toten Haare schnell loszuwerden und stimuliert den Kreislauf. Die Pferde öfter wälzen lassen ist gesundheitsfördernd!

 

Kleines Fellwechselpaket hier bestellen

Großes Fellwechselpaket hier bestellen

2018-02-11T14:30:28+00:00 11. Februar 2018|Allgemein, Hanf & Tiere|