EU-Bestimmungen 2017-04-07T16:35:54+00:00

EU-Bestimmungen zum Hanfanbau in Österreich

Der Hanfanbau in Österreich ist legal, solange der Hanf nicht zur Suchtgiftherstellung herangezogen wird (im österreichischen Gesetz sind keine Angaben über Sorten oder Grenzwerte im THC-Gehalt zu finden).

 

hanffeld2

 

Das Inverkehrbringen von Saatgut in der EU ist aber nur erlaubt, wenn die anzubauenden Sorten im „Gemeinsamen Sortenkatalog der EU“ aufgelistet sind. Diese Sorten müssen einen THC-Gehalt von weniger als 0,3 % aufweisen. Tatsächlich können die Landwirte auf eine Reihe französischer Sorten zurückgreifen (je höher die Zahl hinter den Sortenbezeichnungen der französischen Herkunft ist, desto später ist die Blüte). Zur Gewinnung von Hanfsamen haben sich die Sorten USO 31 und Fedora 17 bewährt.

AgrarMarkt Austria

Im Merkblatt von AgrarMarkt Austria finden Sie wichtige Informationen rund um den Hanfanbau in 2017.

Sie können das AMA-Merkblatt 2017 gerne bei uns anfordern oder gleich hier als pdf downloaden.